Freeware Blätterkataloge erstellen und in kürzester Zeit zu mehr Erfolg

Blätterkatalog erstellen Freeware

Yumpu ist eine kostenlose Freeware um Blätterkataloge erstellen zu können. Das ist eine Seite, auf der so ziemlich alles möglich ist, was das Shopbetreiber Herz begehrt. Mit diesem Service habe ich den genialen Griff gemacht! Einer meiner Freunde war total begeistert von der Möglichkeit, dass es eine Freeware gibt, mit der man Blätterkataloge erstellen kann. Er selbst hat ein kleines Sportgeschäft, mit Booten und Zelte und suchte nach einer Möglichkeit, diese grafisch darzustellen. Als ich dann für meinen Onlineshop dasselbe benötigt habe, habe ich es gleich ausprobieren müssen. Und das Beste ist, dass Yumpu mir eine Möglichkeit bietet mit der Freeware Blätterkataloge zu erstellen.

Direkt zum Tutorial springen: Link

Inhaltsverzeichnis

  1. Der Katalog bietet viele Möglichkeiten
  2. Links direkt vom Katalog zum Webshop
  3. Die Audio- und Videodateien kannst du direkt einfügen
  4. Facebook, Twitter & Co.
  5. Tutorial: So erstellst du deinen eigenen Blätterkatalog
  6. Die wichtigsten Features nochmals zusammengefasst
  7. Digitale Kataloge sind die Zukunft
  8. Erweiterte Features
  9. Mein abschließendes Fazit

Viele Möglichkeiten mit Freeware Blätterkataloge zu erstellen

Ich war erstaunt was man mit dem Tool noch alles machen kann! Das Blättern fühlt sich echt an und hat nichts mit alten Katalog Systemen zu tun. Das geht fließend und schnell und du hast einen tollen Überblick! Die Seitenanzahl bestimmst du selbst, das heißt du kannst so viele Seiten und Kataloge erstellen, wie du möchtest. Was mich noch erstaunt hat, war Folgendes:

Links direkt vom Katalog zum Webshop

Ich kann meinen Katalog direkt mit meinem Webshop verlinken. Ein Link auf der Seite des Kataloges führt direkt in meinen Webshop, was genial für meine Kunden ist! Einfacher geht es nicht. Und alles wird einem so leicht gemacht. Eine große Hilfe ist der Katalog Editor, der leistungsstark, aber einfach zu handhaben ist.

sailtronicTablet

Online Blätterkataloge sind auch auf mobilen Geräten lesbar

Die Audio- und Videodateien kannst du direkt einfügen

Diese Freeware um Blätterkataloge zu erstellen hat mich aus den Socken geschmissen. Mein Freund hat mir seinen Katalog gezeigt und dabei bin ich auf diese Möglichkeit gestoßen. Du kannst deine eigene Musik und Videos einbinden. Das habe ich zu Hause gleich ausprobiert und meine Lieblingsmusik integriert. Es war spielend leicht und hat den Katalog noch einmal aufgewertet. Die Videos, die ich eingebunden habe, laufen sehr, auch haben sie zu einer Aufwertung meines Webshops geführt.

Facebook, Twitter & Co
facebook-icon

Bist du auch so ein Facebook – Freund wie ich? Dann wird dich Yumpu begeistern. Diese Seite ist absolut mit Facebook und Twitter kompatibel. Das war mir sehr wichtig, denn ohne diese Verlinkungen geht in der heutigen Medienwelt kaum mehr was.

Der fertige Blätterkatalog kann in die eigene Webseite oder in den Webshop eingebunden werden. Links aus dem Katalog in den Webshop? Kein Problem! Mit einem Klick auf Facebook, Twitter & Co teilen? Klar! SEO optimiert und zusätzliche Verkäufe über neue Google Besucher? Alles inkludiert!

Tutorial: So erstellst du deinen eigenen Blätterkatalog

Mit all diesen Features denkst du jetzt vielleicht, dass das Erstellen eines solchen Blätterkatalogs übermäßig kompliziert sei? Aber nein, ich kann dir versichern, das ist es nicht. In wenigen Minuten kannst auch du einen tollen Blätterkatalog erstellen. Folge einfach diesem Tutorial. Du benötigst hierfür lediglich ein PDF oder ein Programm mit dem du ein solches Erstellen kannst.

#1 PDF Katalog erstellen

Hast du bereits ein PDF? Dann überspringe diesen Schritt. Ein PDF kann auf viele Arten erstellt werden. Wir werden Photoshop benützen. Es reichen auch Programme wie Word, Powerpoint, etc. All diese Programme bieten die Möglichkeit, die Dokumente als PDF abzuspeichern. Wenn du ein anderes Programm verwenden möchtest, findest du auf Google Tipps wie du die Dokumente als PDF exportieren kannst. Der fertige Katalog, den ich hier erschaffe, sieht so aus:

Um nicht komplett von vorne starten zu müssen, kaufte ich mir ein Photoshop Magazin Template. Solche Templates sind auf der Webseite www.graphicriver.net zu finden und kosten um die 10-15 Euro. Nach dem Kauf erhält man die einzelnen Seiten als .psd Dateien. Ich habe nur einen kleinen Teil bearbeitet, da es ja mehr um ein Beispiel, als um einen echten Katalog geht. Hier sieht man, wie ich gerade die Frontseite bearbeite:

sailtronicPhotoshop

Wenn auch du mit dem Bearbeiten fertig bist, gehe auf „Datei“ –> „Speichern unter“. Wähle als Dateityp das Format „Photoshop PDF“, entferne das Häckchen bei Layers (um Speicherplatz zu sparen) und klicke auf „Speichern“.

sailtronicPDF

Dies musst du mit allen Seiten einzeln machen, wodurch du mehrere PDF’s erhältst. Diese PDF’s müssen jetzt zu einem einzigen PDF zusammengefügt werden. Dafür kannst du eines von vielen online Tools verwenden. Dann sind wir auch schon fertig mit der Erstellung des PDF’s und können zum nächsten Schritt übergehen.

#2 Erstelltes PDF hochladen

Gehe nun auf diese Seite und registriere dich kostenlos. Der Upload kann je nach Dateigröße etwas dauern. Sobald er abgeschlossen ist, kannst du ein Konto für den Service erstellen. Dazu brauchst du nur deine E-Mail-Adresse anzugeben und erhältst dann eine Aktivierungsmail mit einem Aktivierungslink.

Konto erstellen

Klicke diesen und dann kannst du einen Nutzernamen und ein Passwort wählen. Das Magazin wird währenddessen verarbeitet. Der Account ist hiermit aktiviert und der erstellte Blätterkatalog kann im Dokumentenmanager gefunden werden. Diesen erreichst du mit einem Klick auf „Magazine verwalten“.

Blätterkataloge verwalten
#3 Blätterkatalog richtig einstellen

Der Blätterkatalog ist toll, aber wir können ihn noch verbessern, indem wir ihm einen Titel und eine Beschreibung hinzufügen. Gehe dafür in den Dokumentenmanager und klicke auf „Magazin bearbeiten“.

Blätterkatalog bearbeiten

Die wichtigsten Einstellungen können direkt am Anfang der Seite getroffen werden. Fülle diese ordentlich aus. Denn umso besser Titel, Beschreibung und Tags sind, desto besser wird es gefunden und desto mehr Leser gewinnst du.

Einstellungen bearbeiten
#4 Katalog auf Webseite einbetten

Da der Blätterkatalog jetzt fertig erstellt und konfiguriert ist, können wir diesen auch ganz einfach auf der eigenen Webseite einbinden. Öffne dazu zuerst das Magazin und klicke dann auf „Einbetten“, direkt unter dem Magazin.

Blätterkatalog einbetten

Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem du den gewünschten Embed Typ auswählen kannst. Hier hast du eine große Auswahl, wenn du deinen gesamten Blätterkatalog einbauen willst, nutze den Custom oder den Advanced Embed. Anschließend kann auf der linken Seite mithilfe der Tabs der Embed wie gewünscht bearbeitet werden. Kopiere schlussendlich den Embed Code und füge ihn im HTML Teil deiner Webseite ein.

Mit Embed Code einbetten
Die wichtigsten Features nochmals zusammengefasst

Man kann sogar Produktvideos und Audiodateien zu den Produkten hinzufügen. So können Leser des erstellten Online Katalogs auf das entsprechende Themengebiet zugreifen. Auch das Einfügen von Audio-Dateien macht dies möglich.

Freeware Blätterkataloge erstellen ist nicht alles, was Yumpu bietet. Du kannst auch Links zu den Produkten im Webshop verweisen auf denen weitere Inhalte zum Thema gefunden werden können. Wenn man einen eigenen Blog/Webseite hat kann man sogar den erstellten Blätterkatalog dort mit einbinden.

Digitale Kataloge sind die Zukunft

Ein digitaler Katalog ist wie ein echter, blätterbarer Katalog, nur besser. Dadurch, dass er digital ist, eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten. So habe ich auf manchen Seiten gesehen, wie Videos eingebunden wurden. Das und noch vieles mehr ermöglicht ein multimediales Informationssystem. Dank heutiger moderner Technik, lassen sich diese Katalog auch unterwegs lesen und natürlich erhöht dies die Verkäufe des Webshopbetreibers. 

Mein erster Gedanke war, alles mit einer herkömmlichen PDF-Datei zu machen. Mein Ergebnis sah leider gar nicht gut aus. Nach einer schlaflosen Nacht beschloss ich ein wenig zu googeln, um herauszufinden, ob es eine Freeware zum Blätterkatalog erstellen gibt. Ich stieß auf eine Freeware zum Erstellen eines Blätterkatalogs.

Die einfachste Verbreitung für deine Blätterkataloge
shop2

Das macht aus jedem Webshop, auf dem man sonst nur stur rumscrollt, ein viel spannenderes Erlebnis. Das funktioniert mit einem sogenannten embed-code. Dank eingebauter Social-Media-Funktionen können sich erstellte Kataloge schnell verbreiten lassen. Die Zoom-Funktion ermöglicht es Inhalte entspannter und leichter zu lesen. Mithilfe eines Kiosk kann man seine erstellten Inhalte auch verkaufen, entweder auf einer Internetseite mit eigener Domain oder auf einer eigenen App. Der Kiosk kann frei gestaltet werden.

Dort konnte ich also nun schnell meine PDF-Datei hochladen, und nach kurzer Zeit hatte ich einen blätterbaren Katalog. Nun stand mir eine Vielzahl von Funktionen zur Verbesserung meines Katalogs zur Verfügung. Ich begann fleißig zu werkeln und zu tüfteln. So ergänzte ich passende Bilder Videos und Audio-Dateien. Ich stellte fest, dass das richtigen Spaß machte. Ich zeigte meinen Freundinnen ein Ergebnis und sie waren begeistert. Meine Freundinnen konnten meinen erstellten Blätterkatalog auf meiner Webseite lesen.

Dank den eingebauten Social-Media-Funktionen lasen immer mehr Menschen meine Kataloge, ich bekam viele positive Feedbacks. Einige meinten sogar, dass sie bereit seien für meine Magazine zu zahlen. Ich entschied, einen Versuch zu wagen. Ich stellte fest, dass es sehr einfach war über seine erstellten digitalen Kataloge auch zu verkaufen, im Internet oder sogar auf einer eigenen tollen App. Die Vorstellung, dass meine Kataloge auch unterwegs gelesen werden konnten, konnte damit Realität werden.

Erweiterte Features

Ich konnte einmal einen sogenannten WEBKiosk und einen sogenannten APPKiosk einrichten. Begeistert hat mich das ich meinen Kiosk, selber designen konnte, um so eine ansprechende Verkaufsatmosphäre zu schaffen. Meine Internetseite hatte nun sogar eine eigene Domain! Ich war begeistert, was ich alles geschafft hatte. Dank der Plattform war alles so leicht. Lange habe ich mich gefragt, wie es eigentlich manche Internetseiten schaffen. So umfangreiche Kataloge zu erstellen. Was ist ein eKatalog? Jetzt weiß ich es!

Mein Fazit, hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und sogar erfolgreich werden. Die Seite gestaltet dies sehr einfach, ohne das entsprechende Fachchinesisch kennen zu müssen. Ich kann jedem, der eine Blätterkatalog erstellen Freeware Seite sucht wärmstens empfehlen. Ich hoffe, dass ich dir damit geholfen habe. Das einfachste ist, du probierst diese Seite einmal selbst aus und gehst diese Schritte durch. Diese Blätterkatalog Freeware kann man empfehlen, aber testen musst du sie selbst. Also am besten auf Yumpu.com gehen und ausprobieren. Hast du vergessen wie es geht, hier fasse ich dir gerne die Schritte noch einmal zusammen:

Du erstellst eine PDF, dann gehst du auf die Webseite des Service und registrierst dich, dann lädst du das PDF hoch und dein Katalog wird automatisch erstellt. Und jetzt ist deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Du bindest deine Lieblingsmusik ein und zeigst deine eigenen Videos. Ich habe bei meinem Webshop ein Video von mir und meinem Hund gezeigt. Es ist ein sehr lustiges Video vom Boot fahren. Durch die Kompatibilität zu Facebook war es sehr leicht es in beiden Plattformen zu zeigen.

Mein abschließendes Fazit
premium1

Ich habe für das Video schon viele Likes bekommen und es macht meinen Webshop vertrauenswürdiger. Die Kunden wissen, mit wem sie es zu tun haben. Die Anwendung der Blätterkatalog Freeware ist lustig und einfach! Du kannst deinen Katalog auch durch Verlinkung auf Produktseiten deines Webshops aufwerten, in Twitter oder in im Facebook bewerben. Auf jeden Fall bin ich sehr zufrieden, auch weil mich die unbegrenzte Seitenladeanzahl fasziniert. Wo gibt es denn das noch? Inzwischen gibt es in meinem Freundeskreis schon sehr viele, die die Blätterkatalog Freeware ausprobiert haben. Alle meine Freunde sagen das Gleiche: diese Blätterkatalog Freeware ist momentan schon eines der tollsten Instrumente auf dem Markt, um ein PDF in einen Katalog zu verwandeln. Ich kann dir nur empfehlen, es auszuprobieren, ich bin schon gespannt, was du dann dazu sagst!

20 Comments

  1. Ines Ackerman Reply
    • Julia Schallert Reply
  2. Erik Eichmann Reply
    • Julia Schallert Reply
  3. Tobias Fiedler Reply
    • Julia Schallert Reply
  4. Lukas Schultz Reply
    • Julia Schallert Reply
  5. Dominik Dresdner Reply
    • Julia Schallert Reply
  6. Marina Neumann Reply
    • Julia Schallert Reply
  7. Bernd Scherer Reply
    • Julia Schallert Reply
  8. Daniel Herrmann Reply
    • Julia Schallert Reply
  9. Ines Bach Reply
    • Julia Schallert Reply
  10. Stefan Boehm Reply
    • Julia Schallert Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.