3D PDF erstellen – ermöglicht neue Ansichten

3D PDF erstellen

Mittels eines PDF 2D Zeichnungen in einen 3D Format zu bringen ist jetzt ein Kinderspiel. Es müssen nicht immer die kostspieligen Softwarearten sein, die ursprünglich für die Herstellung von 3D Darstellungen zuständig sind. Auf Yumpu.com, einer deutschen Seite kann man schnell, einfach und kostenlos 3D PDF erstellen.

Es wird sogar möglich, kostenlos 3D Darstellungen aus einem PDF zu erstellen. Dabei wird ohne Lizenzierung gearbeitet und mittels zwei Source Programmen dann der erste Schritt Richtung Ziel angestrebt. Längst nicht genug, diese kostenlosen Programme haben nebenbei noch die Möglichkeit, bei all dem aufkommenden Datenmengen auch noch für das gewisse Grad an Ordnung zu sorgen. Der Fachmann spricht hierbei von einer Batch- oder Serverlösung zur Konvertierung.

Bei Adobe gibt es verschiedene Softwarearten. Während die teuren Versionen mittels ein paar Klicks Multimediadaten mit einbinden können, stehen dem Interessent vor der Erzeugung einer 3D Datei oder eines 3D Modells die gleichen Möglichkeiten offen. Diese zwei Möglichkeiten sind bei Adobe nämlich möglich, um ein PDF einfach multimedialer werden zu lassen.

3D PDF erstellen kann zwar nicht mit dem Adobe Reader 7 erstellt, aber immerhin schon gelesen werden. Das Einbetten eines solchen U3D Modells (Universal 3D), es handelt sich hierbei um ein 3D Formatmodell, findet immer mehr Akzeptanz. Es gibt zudem auch noch das proprietäres 3D-Format, welches aber noch nicht dokumentiert wurde und daher nicht eingefügt, oder eingebettet werden kann. 3D PDF erstellen geht also auf zwei Wegen und wer dies auch sehen möchte, sollte einen der neueren Adobe PDF Reader besitzen.

Diesen kann sich der Interessent in der Regel auch kostenlos vom Internet herunterladen. In der Vergangenheit wurde Adobe nicht verwendet, um 3D PDF erstellen zu können, sondern sogenannte Converterprogramme, mit welchen die 3D Dateien in das Dokument eingefügt werden konnten. Im Acrobat 8 und 9 war zum Beispiel solch ein Converter eingebaut. Mittels dem PRC-Format, welches auch proprietäres 3D-Format genannt wird, handelt es sich um eine sehr genaue Variante, welche es ermöglicht, bis ins kleinste Detail 3D Darstellungen erzeugen zu können.

Wie werden jetzt eigentlich 3D PDF Dateien hergestellt?

Zunächst einmal wird eine Software von Adobe gebraucht, welche der höheren Qualitätsstufe angehört. Mit dem Adobe X 3D PDF erstellen zu können, ist das Geheimrezept, dennoch gibt es noch weitere Möglichkeiten, die den Einstieg in die 3D Welt erleichtern sollen. Sehr oft haben Benutzer von solch einer Software schon vor einen gewissen 3D Datenansatz, welcher gleich zur Bearbeitung verwendet werden kann.

Es muss dann lediglich ein PDF Dokument in der Liste ausgewählt werden, mit dem Menüpunkt Export Properties of Adobe Portable Document 3D. Hierbei findet der Benutzer der Software Adobe X einzelne Dinge, die ein oder ausgeschaltet werden können. Hier kann jeder auch die fertigen Dateien mit einem Passwort schützen. Was jetzt auf den ersten Blick so kompliziert wirkt, ist mit einer kurzen Einarbeitungszeit schnell erlernbar und so fällt das Ergebnis, bzw. Fazit recht positiv aus, wenn es um das Erstellen von 3D PDF Dateien mit dem Adobe X geht.

Wichtig ist auch zu wissen, dass die Größe des zu bearbeitenden Modells oder Objektes entscheidend ist, welche Funktionen zur Bearbeitung verwendet werden sollen. Bei der PDF Generierung können auch einzelne Bewegungsabläufe perfekt in 3D aufeinander oder einzeln abgestimmt werden. 3D PDF erstellen lohnt sich also immer, weil es ständig neue Funktionen zu entdecken gibt, ganz gleich, ob das 3D PDF erstellen mit einer etwas hochwertigeren Datei, oder einer Datei aus der Datenbank hergestellt wird.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.